Kabarett Comedy Abend des Lion Clubs in Kleinmachnow

In guter Tradition lud der Lions Club Kleinmachnow zu einem Kabarett Comedy Abend ins Augustinum Kleinmachnow. Diese Veranstaltung in der mittlerweile 8.ten Auflage dient dem guten Zweck. Alle Künstler treten ehrenamtlich auf, Eintrittsgelder, Essen- und Getränkeeinnahmen, Tombola Erlöse sowie viele Sponsoren ermöglichen die Unterstützung von Projekten in der Region. Neben der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Wattenbeker sowie dem Verein Kulturvoll, der sich um Kinderferienangebote kümmert durften auch wir uns über einen Scheck freuen.

Vielen lieben Dank an den Lions Club Kleinmachnow, der sich erneut als große Stütze hinter uns gestellt hat.

 IMG_0613 (1)

 

3. Deutscher Meistertitel in Folge

Es ist vollbracht…. Mit einem ersten und einen dritten Platz in Folge bei der DM in München dürfen Stefan Volkmann und Steffen Richter nun in den verdienten Paddelruhestand. Das war noch mal ein schöner Abschluß so die beiden nach ihren Rennen, da übersieht man sogar das miese Regenwetter.
Für Rene hingegen ist sein zweiter Platz hoffentlich der Startschuss in eine erfolgreiche Zukunft.
IMG_20170902_141556

 

Ostdeutsche Meisterschaft am Beetzsee in Brandenburg

Es war mal wieder soweit, der Beetzsee rufte und wir folgten. Bereits zum 4. Mal nahmen wir an der Ostdeutschen Meisterschaft teil. Während es für Steffen und Stefan mittlerweile nichts Neues mehr war, herrschte bei Rene große Anspannung, schließlich sollte es sein Renndebüt werden. Sichtlich nervös ging es auf´s Wasser und zur Startanlage. Doch er schlug sich tapfer und konnte sich 2x Bronze sichern. Zwei mal Gold ging an Stefan, der sowohl die 200m als auch die 500m klar für sich entscheiden konnte. Knapp 4ter wurde Steffen, der damit aber sehr zufrieden war.

Jungs,  habt ihr prima gemacht !

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, Himmel, Hochzeit und im Freien    Bild könnte enthalten: 6 Personen, Personen, die lachen, im Freien

Regen, Kälte, ganz viel Wind…. 1.Nationale Sichtung wurde ein hartes Stück Arbeit

Das der April macht was er will hat er gestern in Brandenburg mal wieder deutlich demonstriert. So kämpften die Kanuten mit Regen, Kälte und vor allem Wind aus jeder Richtung und die beiden Sichtungsläufe wurden zu 2x 200m harte Arbeit. Gerade für Neuling Esther stellte sich das sichere und vor allem gerade Einfahren in den Startschuh als größtes Hindernis dar sodass sie letztlich ohne starten durfte. Aber auch viel erfahrener Kanuten standen windbedingt nicht optimal und hatten zu tun um in der Bahn zu bleiben. Sowohl sie als auch Stefan zeigten bei diesen harten Bedingungen maximal mögliche Läufe . Nun heißt es abwarten was an Zeiten rausgekommen ist, schließlich müssen jetzt noch Wind, Wassertemperatur etc. mit eingerechnet werden. Und falls es nicht reichte gibt es in 14 Tagen noch die zweite Sichtung und damit die nächste Chance.

Beetzsee Hänger Esther

 

Ostereier sucht man als Paddler nun mal auf dem Wasser

Die Schokoeier wurden zwar dann doch eher an Land entdeckt, aber der Ansatz war schon richtig. Trainingslager Schwedt stand im Zeichen der Feiertage, denn es heißt Endspurt vor der Qualifikation- Sichtung für das deutsche Nationalteam am 22.04. 2017 in Brandenburg.

So konnte weder schlechtes Wetter, Wind, Regen noch Kälte der guten und motivierten Stimmung was anhaben. Kraftraum, Sprints, Technikeinheiten…     Trainer Paul Zech kannte keinen Feiertagsbonus und forderte noch mal alles. Für Neuzugang Rene ein erster Fingerzeig was auf ihn zukommt und den er tapfer meisterte. Saison 2017 kann kommen, Team Brandenburg ist startklar !

DSC_0435DSC_0532DSC_0259